Aktuelles

Über gooding kann man ganz einfach unsere Frühförderinitiative Tandem e. V. unterstützen


Planst du in diesem Jahr noch einen Urlaub zu buchen? Dann würden wir uns freuen, wenn du dabei an unseren Verein denkst!

Auf Gooding findest du mehr als 2.100 Onlineshops und über 200 Reiseanbieter wie Booking.com oder Expedia, bei denen du Prämien sammeln kannst. 

Um uns bei einer Buchung zu unterstützen sind nur wenige Schritte notwendig:Starte deinen Einkauf auf unserem Vereinsprofil auf Gooding: https://www.gooding.de/fruehfoerderinitiative-tandem-e-v-65051 Suche nach dem Reiseanbieter deiner Wahl oder nach allgemeinen Begriffen wie „Frühbucherrabatt“ oder „Auto mieten“. Buche wie gewohnt deine Reise. Im Anschluss erhalten wir automatisch eine Prämie des Anbieters.Vielen Dank für deine Hilfe!

P.S.: Die Unterstützung funktioniert nicht nur mit Reisen, sondern auch mit allem anderen, was du im Internet bestellst!
Du hast noch Fragen, Kritik oder Feedback? Dann schreibe uns gern an meinverein@gooding.de.

Viele Grüße
Felix und das Team von Gooding

Weihnachtsgrüße

Liebe Kinder, Eltern und Großeltern,

liebe Tandem-Unterstützer:Innen,

wir wünschen Euch und Ihnen allen eine wunderschöne, besinnliche Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes Neues Jahr 2024. Wir bedanken uns ganz herzlich für Eure / Ihre Anregungen und Unterstützung. Es macht uns weiterhin ganz viel Spaß das Mögliche umzusetzen.

Dieses Jahr war für unsere Tandem-Initiative ein eher ruhigeres Jahr, was nach den Anstrengungen für die inclusiven Spielplatzgeräte auch gut tat. Mit unseren beliebten Galileo- Kindergeräten, den Sandwesten, den SI-Spielmaterialien und den Sprachförderprogrammen konnten wir wieder viele Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen.

Die Musiktherapie für die Kinder in häuslicher Pflege wird nun Anfang nächsten Jahres 2024 beginnen. Wir sammeln weiterhin Spenden für diese tolle Unterstützung der betreffenden Kinder.

Alles Liebe für eine schöne winterliche Ferienzeit wünscht Euch Euer Tandem-Team!

Weltstillwoche vom 02. -08. 10. 2023

„Stillen und Beruf – Kenne deine Rechte“

Unter diesem Motto findet vom 2. bis 8. Oktober 2023 die diesjährige Weltstillwoche statt. Akteure und Institutionen informieren Frauen über ihre Rechte und Möglichkeiten, um Stillen und Berufstätigkeit miteinander zu vereinbaren. Zudem erhalten Arbeitgebende praktische Informationen, um Stillfreundlichkeit im Betrieb umzusetzen. 

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) unterstützt die Ziele und begleitenden Aktionen des Netzwerks Gesund ins Leben zur Weltstillwoche und macht auch auf verschiedene Materialien aufmerksam.

Auf der NZFH-Website elternsein.info informiert das NZFH über die Rechte von stillenden Frauen im Job, in der Ausbildung oder im Studium: Stillen und Arbeiten – So klappt‘s.

Auf dem Instagram-Kanal @elternsein_info gibt es während der Weltstillwoche zudem Beiträge für Schwangere, Stillende und alle Interessierten.

Stillen fördert als alltägliche und körpernahe Interaktion die Entwicklung der Mutter-Kind-Bindung. Neben weiteren gesundheitsschützenden Effekten kann dies insbesondere für Familien in Problemlagen einen entlastenden Schutzfaktor darstellen. Die Gesundheit des Babys und der Mutter werden durch das Stillen positiv beeinflusst.

Ob Mütter ihr Baby stillen, hängt im Wesentlichen davon ab, ob sie eine adäquate Stillberatung vor und nach der Geburt erhalten haben und wie stillfreundlich die Umgebungsfaktoren bei der Geburt waren. Auch Väter und Großmütter haben einen erheblichen Einfluss auf die Entscheidung der Mutter für oder gegen das Stillen. Deren fehlende Unterstützung erhöht insbesondere das Risiko früh abzustillen

Gute Sommerlaune

Liebe Kinder,

wir wünschen euch von Herzen eine schöne Sommerzeit mit viel gutem Wetter, leckerem Eis und toller entspannter Familien- und Spielzeitzeit.

Apropo Zeit: Falls Ihr Lust und Zeit habt, schaut doch mal in die neue Ausgabe der Königskinder-Zeitung rein. Sie hat diesmal den Schwerpunkt „Teilhabe an einem „normalen Leben“ – Teilhabe an der Gemeinschaft“.

Da passt unser Thema der inclusiven Spielplätzgeräte prima rein und so gibt es auch einen sehr schönen Artikel zu unserem Hiltruper Spielplatz in der aktuellen Ausgabe der Zeitung. Eine Mitarbeiterin der Königskinder hatte mich dazu befragt und ich freue mich sehr über diesen Bericht, der das Thema weiter in der Öffentlichkeit aktuell hält. Vielen Dank dafür an Paula Dicks und dem gesamten Königskinder – Team.

Mit herzlichen Sommergrüßen

Silke Voss-Schomacher vom Team – Tandem!

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr 2023

Liebe Kinder, liebe Eltern und liebe Familien,

wir wünschen Euch und Ihnen fröhliche Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr 2023! Möge es ein Friedlicheres werden und viel Wünsche in Erfüllung gehen.

Wir beenden dieses Jahr mit dem guten Gefühl, Einiges voran gebracht zu haben bezüglich der inclusiven Ausstattung der Münsteraner Spielplätze und viele Kinder so und auch anderweitig unterstützt und eine Freude gemacht zu haben. Für uns ist dieser Erfolg Ansporn auch im nächsten Jahr an diesem Thema dran zu bleiben und zu versuchen politisch weiter etwas zu bewegen. Die nächsten Spielplätze in Münster-Ost und am Aasee sollten inclusiv folgen. Wir sind gespannt und werden berichten.

Herzlichen Dank für Eure und Ihre tolle Unterstützung, ohne die es nie geklappt hätte.

Alles Liebe von Silke Voss-Schomacher und Julia Schwarze vom Team Tandem!

Unsere diesjährige Weihnachtsaktion „Musiktherapie“

Unsere diesjährige Weihnachtsaktion hat zum Ziel, möglichst vielen Kindern, die sich in häuslicher Pflege befinden, eine Musiktherapie finanzieren zu können.

Wir hoffen, den Kindern, die zuhause gepflegt werden und zum Teil nicht mehr in der Schule sein können, so eine Freude machen zu können. Zur Unterstützung der Finanzierung einer erfahrenen Musiktherapeutin aus dem Kinderbereich freuen wir uns über jede Spende.

Herzlichen Dank im Voraus.

Mit vielen Grüßen vom Tandem-Tandem

Befragung zu inclusiven Spielplätzen in Münster noch bis zum 27. 11. 2022

 Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dieser Anfrage möchten wir Sie um Ihre Unterstützung für unser Studieneingangsprojekt bitten. Wir (Jana Mersmann, Melina Telgmann, Chiara Sieker) studieren im ersten Semester Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW am Standort Münster.

Das Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit an der katho beginnt im ersten Semester mit einer praxisorientierten Projektphase, dem so genannten Studieneingangsprojekt (StEP). Im Studieneingangsprojekt haben wir Studierenden die Aufgabe, selbstständig und weitgehend selbst organisiert eine praxisrelevante Fragestellung der Sozialen Arbeit zu entwickeln, in der Praxis zu erforschen und ggf. erste Lösungsvorschläge für konkrete Praxisprobleme zu finden. Hierbei werden wir von Seiten der Hochschule begleitet und angeleitet, sind aber bei der Erkundung der Praxis, der Gewinnung praxisrelevanter Informationen und der Vertiefung von Fragestellungen ganz entschieden auf die Kooperationsbereitschaft von Einrichtungen angewiesen. Unter folgendem Link: Angebote für die Praxis – Fachbereich Sozialwesen (Münster): katho (katho-nrw.de) finden Sie bei Interesse ein kleines Video, in dem das Konzept von StEP erläutert wird.

Im Rahmen unseres Studieneingangsprojektes befassen wir uns mit der Chancengleichheit und der gleichberechtigten Teilhabe von körperlich beeinträchtigten Kindern in Bezug auf Spielplätze. Hierbei möchten wir genauer untersuchen, vor welchen Herausforderungen Sie als Familien mit körperlich Beeinträchtigten Kindern bei Spielplatzbesuchen stehen. Wir würden uns freuen Sie als Eltern als Interviewpartner zu gewinnen, um mit ihnen in einen Austausch über Ihre Wünsche und Erfahrungen in Bezug auf Spielplätze zu kommen.

Die Interviews werden ca. eine Stunde dauern und sollen Anfang Dezember durchgeführt werden. Falls Interesse an einem Interview besteht melden Sie sich gerne bis zum 27. November 2022. Wir sind bei der Terminfindung flexibel und offen.

Für weitere Fragen und Informationen zu unserem Projekt, stehen wir Ihren gerne unter der Folgenden E-Mail Adresse: j.mersmannn511@web.de oder der Telefonnummer: 015737201451 zur Verfügung.

Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Jana Mersmann, Melina Telgmann und Chiara Sieker